So langsam müssen wir uns startklar machen.

Wie immer geht es auf eigene Faust ...in Costa Rica mit dem Auto.

In Mexico ersteinmal für mich die gesundheitliche Lage checken....das merke ich ja erst wenn ich da bin.

Wir haben auf jeden Fall ein tolles Hotel...da kann man schonmal flachliegen.

Alles ist gut geplant...müssen nur noch machen.

26.10

Nach kanpp 24 Stunden sind wir in Mexiko angekommen.Ein Flug von Housten nach Mexiko wurde storniert und wir mußten auf den zweiten warten.

Wir kamen dann gegen 1:30 im Hotel an....hatten durch die zeitverschiebung praktisch keine Nacht....es geht als auch von der Vergangenheit in die Zukunft reisen..

Ich...Mexiko...Höhe

Das hat wieder zugeschlagen...kaum aus dem Flugzeug fühlte ich mich schon in Blei gegossen.......dann die extrem langen Strecken inerhalb vom Flughafen.Gottseidank war ich gut vorbereitet...hatte auch einen Dreibein -Hocker dabei ,wo ich mich ab und an mal draufsetzten konnte.

Das hatte dann wieder den Vorteil das das Personal bei der Kontrolle das gesehen hatte und uns etwas bevorzugt behandelte...😁

Lutz wurde selbstverständlich wieder auf Sprengstoff kontrolliert und man sagte uns auf Nachfrage das in einigen Salben oder Crems Bestandteile sein können von Sprengstoff.

Gut zu wissen...das macht schlauer und an der Kontrolle entspannter.

Was nicht entspannter war ,,,,(nicht für Lutz)...das viele Papiere verlangt /gefordert werden und die werden dann nicht kontrolliert.....geht garnicht !

Esta für USA...und FMM für Mexiko......ca 90 Euro für beide

Kostet Geld Zeit und Mühe und dann das ......

Also...ein nicht Anerkennung der Mühe...ich glaube davon kann er sich verabschieden...wird auch in Zukunft so sein.

 

Nun haben wir gut geschlafen.......gehen jetzt runter zum Frühstücken und die Inspektion vom Hotel.

Zimmer ist sehr groß mit Schreibtisch...Couch...Riesenbett ...super großes Bag mit Whirl-Badewanne...Luxus

So zum einstimmen

Aber das gilt jetzt nur für Mexiko.

In Costa Rica wird es einfacher....aber nicht schlechter.

So...erstmal die Lage checken:Also die Zimmer sind schonmal so...richtig gut.

Auch als Nicht-Reiseveranstalter gebuchter kann das ganz schön gut sein.

Hier ein Video vom Hotel

 

Blutzucker..................................................................................................................152

muss auch hier sein

27.10

Wir hängen 7 Stunden hinterher....das heißt wir sind grade aufgestanden.

Unser Plan heute ist zum Museum zu fahren.Wir waren ja schon einmal dort...haben damals aber garnicht gewußt das da noch eine zeite Etage ist.

Wir fahren mit dem Bus der in der Nähe hält und uns bis zum Museum bringt.

Blutzucker............................................................................................................................134

Gestern haben wir NICHTS getan.Ich mußte mich erst an die Höhe gewöhnen.

28.10

Blutzucker...............................................................................................................................129

Gestern sind wir mit dem Bus zum Museum gefahren.Das Museum haben wir zum 2 mal besucht...war alles noch da.Museum ist Museum ein paar Bilder stelle ich ein.

Was allerdings Bemerkenswert war......

Die Busfahrten

Schon etwas arg schwierig überhaupt den Richtigen Bus zu bekommen.

Hin war das kein Problem....

Unser Bus ziemlich in die Jahre gekommen und hatte am Fahrersitz über dem Fenster ein großes fettes Kreuz.....das machte mich schon nachdenklich.

Die Fahrweise war so Stuntmäßig....auch bei den Straßenverhältnissen.

Aber es hat alles gut geklappt wir kamen gut am Museum an.

Das war am Morgen....da waren schon alle zur Arbeit.

 

Aber dann,,,,,,,,,,,die Rückfahrt.

Wir sind ja schon einiges gewohnt was den Verkehr angeht....aber zur Rush houre..also zur Hauptverkehrzeit ist das ganze noch 10 Nummern schärfer.Vor 3 Jahren hatten wir die in der Metro genossen.....

Jetzt Bus........

Bus..........welcher ??????? Es ist nicht ersichtlich wohin der fährt...jedenfalls nicht für uns.

Vom Touristenschalter bekamen wir Hilfe.....Er sortierte unseren Bus raus.Garnicht so einfach.

Wir hatten auch Musik im Bus....allerdings so derartig laut das alles fibrierte

ähnlich wie Techno oder schlechte Popmusik

Nochmal nachfragen ob es denn nun der richtige Bus ist........jepp..also rein.

Dann ging es los......

Man kann sich das nicht vorstellen wie das ein und aussteigen geht.Irgend jemand steht am Straßenrand und springt in den Bus...bezahlt und bekommt KEINEN Fahrschein.

Raus genauso...fast während der Fahrt rein und raus.Dann kamen Händler in den Bus....einer mit Lutscher...einer mit Bonbons...einer mit Parfüm und einer mit Schokolade.

So zwischendurch war der Bus so voll das ich dachte wir wären in Indien.Eine Frau hing fast aus dem Bus.

Das muss man erlebt haben......

Museum war toll......

Die Busfahrten..........ein Erlebnis

-------------------------

Da wir 7 Stunden zurück sind.....

-------------------------------------------------------------

Hier die Fahrt nach Xochimilko

Das haben wir mit dem UBER Taxi zurückgelegt.

Klappte soweit ganz gut und wir haben nur für uns ein Boot ergattert.

Ich wollte ja unbedingt zur Insel der Puppen.

Man versichterte uns ,das wir dort vorbeifahren und uns alles ansehen können.

Wir haben natürlich die zeitlich längste Fahrt für einiges an Geld gebucht um genug Zeit auf der Insel zu haben.

Die Fahrt durchjdie Kanäle war sehr interessant und da war auch einiges los.

Als der Stab-in-den-Wasser-stecker dann auf einmal kehrt machte und zurückfuhr kam uns das ganze doch etwas seltsam vor.

Wir fragten wann es dann zu der Insel der Puppen geht.......Er zeigte nach vorne.....

Alles klar

Wir...bzw. Ich staunten dann aber vom allerheftigsten.

Die Insel der Puppen entpuppte sich als ein kleiner Abschnitt am Fluss wo lauter Puppen hingen........so 3 -5 Meter.Nur zum Fotographieren gedacht.

Ich hatte fast Schaum vor dem Mund.........Ich war kurz vor dem platzen.......und war überhaupt nichtmehr nett.

Wir haben den StockinsWasserschieber denn mal kurz aufgeklärt was wir wollen und wie sehr wir uns verarscht fühlen.....

Ja.....Touristen.....wollen die Puppen sehen..BITTE.

Man könnte von dortaus zur Puppeninsel.......aber das machen sie nicht.Replica muss reichen........

(ganz fiese Gedanken)

GRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR

Ende vom Lied.

Die Puppeninsel war 10 km entfernt......also die richtig große Insel mit Tausenden von Puppen.......

Aber die war jetzt zu

Ich meine nur mal........Die Entfernungen sind in Mexiko riesig.

Mal locker 50 km für Hin und zurück...also 100 km Fahren und das in Mexiko.Da ist man locker mal 3 Stunden unterwegs.

Manno

Wieder zurück im Hotel...

Lecker Hühnersuppe essen....die ist wirklich gut.

Nun hat auch im Hotel der Dias de los Muertes Einzug gehalten....es wurde schon geschmückt und alle waren sichtlich stolz auf ihr Werk.

Dann gab es noch den Clown von ES...der rumwuselte und mit dem ein Foto gemacht werden konnte.

Alle liefen rum wie aufgescheuchte Hühner.

Es gab ein Büffett ....Musik mit allem drum und dran...verkleidete Gäste....

Wir wollten nur noch Hühnersppe....kein Büffett.Lutz noch Spagetti Corbonara....die sehr lecker sind/waren.

Ich wollte Shrimps mit Salat -Knoblauch und Reis.Hatte ich schon einmal gegessen...sehr lecker.

Was kam.........Eine Riesenportion Salat mit Reis.....

Ich ...HÄHHHHHHHHH...wo sind denn die Shrims und das Dressing.

Dann bemüten sich vom Manager bis Kellner alle mir das gerecht zu machen...was aber vorne und hinten nicht klappte.

Zuerst hieß es.....wir haben keine Shrimps (4 Sterne Hotel).....das Wort Dressing schien keiner zu kennen......

Der Kellner (sehr nett) sagte dann.ich sehe sie sind nicht zufrieden.........ja wie denn ?

Dann kam wieder ein ander Kellner und brachte.Shrims......nur abgekocht........kein bißchen Geschmack oder Gewürz.

Der andere Kellner meinte dann ........nicht zufrieden....Ich NEEEEEEE...Dressing fehlt immer noch.

ER hat das ganze denn geschnallt und mir ein Dressing gebracht.........viel viel Senf drin.........

OH Gott...........Lutz war mittlerweile mit seinen Spagetti fertig.

Ich habe dem Kellner gesagt das ich nun den Teller mit aufs Zimmer nehme.

OK

Mein Verdacht war.......

Nachdem der Koch das Büffett fertig hatte ist er nach Hause gefahren.....der Rest hatte keine Ahnung vom kochen.

Achso.

Nachdem ich versucht hatte das ganze auf dem Zimmer zu essen,habe ich aufgegeben.......mir ein paar Haribo Schnecken reingezogen...gut war.

Irgendwie war der Tag  nicht so nach meinem Geschmack.......

-------------------------

Heute waren wir Pyramiden schauen.

Um 8:30 wurden wir abgeholt...Lutz hat gestern den Trip gebucht.

Wieder 50 km hin und zurück.

Da ich ziemlich schnell an meine Grenzen kam....Hitze und Probleme mit der Höhe...habe ich mir das ganze sitzend angeschaut und einige Bilder gemacht.Lutz hat sich die Anlage alleine angeschaut.

Nachher noch ins Museum...was unspektakulär war.

Was sehr interessant war........

Martin hat uns erklärt was man alles mit Agave machen kann bzw. was alles gemacht wurde und gemacht wird.

Dann die unterschiedlichsten Obsidian Objekte und wie sich die unterschiedlichesten Steine im Licht verhalten.........auch Nachbau von alten Skulpturen.

Klar konnte man die auch kaufen...sie waren nur sehr schwer und sehr teuer(also das was ich gut fand)

Dann haben wir noch Pulce probiert und vernüftig  Tequila getrunken

 

30.10

Blutzucker...............................................................................................................152

Nach dem Fiasko mit dem Essen wollte ich schlauer sein.....

Gestern abend bestellte ich dann überbackene Champignons....

Für mich eigentlich logisch wie das ganze aussieht.

Bekommen habe ich einen Berg geschmolzenen Käse mit ein paar geschnittenen Champignons oben drauf und Fladen dazu.

Guakamole habe ich noch bestellt.......die war sehr Koreanderlastig

Fazit........

Mir war kotzeschlecht von dem vielen Fett und meine Galle tanzte Samba.

Aber jetzt ist alles wieder OK

Das Mexikanische ESsen ist nicht so meins.

Ab heute wird es Chillig.

Wir fahren heute Mittag in die Altstadt und schauen dem Trubel und der Vorbereitung  zu für den Dias de los Muertes.

Gestern abend noch den Flug gebucht nach Costa Rica....ich sag mal Schweineteuer....2 Pers. mit Gepäck....770 Ocken

Bilder sind auch in Facebook

https://www.facebook.com/margarethe.martini

------------------

31.10

Blutzucker............................................................................................................147

Gestern haben wir eine Pause eingelegt,weil ich eine Wassertabl. nehmen mußte

Eigentlich war für heute geplant zur Puppeninsel zu fahren.

Durch Recherche habe ich dann herrausgefunden das es über Land nicht so einfach ist...man muss mindestens 1 km laufen......das kann ich zwar....aber nicht in Mexiko bei der Höhe.

Leider

Heute geht es denn in die Altstadt und den Trubel genießen....

Schuhe putzen zu lassen........das ist genial

1.11

Blutzucker...................................................................................................134

Gestern haben wir von allem nichts gemacht.

Dafür heute.

Dadurch das ich die Tabletten abgesetzt hatte ......kam das ganze Gewusel von wegen schwer Luft bekommen wieder dazu.

Seit gestern nehme ich wieder die Tablette und es wird besser.

Also haben wir uns entschlossen das ganze nachzuholen in Kompakter Form.

Die Puppeninsel und den Dias de los Muertos.

Wir versuchen so nah wie möglich an die Insel zu kommen und den Rest zu Fuß.

Danach geht es in die Historische Altstadt.

Ich muss mich damit abfinden das die Höhenkrankheit bei mir so stark zuschlägt und ich deshalb nur mit halber Kraft agieren kann.

Nach 400 Meter ohne Tablette bin ich fix und alle.

Heute MUSS es gehen........meine letze Chance die Puppeninsel zu sehen.Nach Mexiko kann ich nie wieder...auch in andern höher gelegenen Ländern auch nicht.

Vielleicht gehe ich später doch einmal zu einem Facharzt für Höhenkrankheiten....ein Prof in Heidelberg der auch Bergsteiger berät (Mount Everest Kraxler)

Hätte ich nie gedacht das das so schlimm sein kann.

Nehme ich die Tabletten......dann habe ich über Tag Zuckerwerte an die 300.....auch nicht so prickelnd.

Das nenne ich mal Erfahrung.

 

----------------------------------------------------------------------------

 

2.11

Blutzucker .................................................................................................135

 

 

Nun fangen die letzten Stunden in Mexiko an.Gleich fliegen wir nach Costa Rica.Hier vom Lauten und Hektischen in die Welt des Urwaldes.Jedes hat seinen Reiz.
Wir waren nun zum zweiten Mal in Mexio Stadt...weil wir beim ersten Mal so einiges nicht sehen konnten da ich krank war .(Höhenkrank)
Das was wir/ich sehen wollte hat auch dieses Mal nicht so geklappt.Seit Jahren will ich die Puppeninsel sehen.Auch beim zweimaligen Anlauf hat das nicht funktioniert.(Leider)
Die Insel ist nur per Boot erreichbar und zwar nur mit einem Boot das für diese Tour 5 Stunden braucht und kostet 150 Euro...wenn man alleine im Boot ist.Da wir die Tour schon einmal gemacht haben und der Weg zu den Booten hin und zurück satte 90 km sind....die Bootsfahrt auch entsprechend teuer haben wir trotz versuche einPrivatboot zu bekommen aufgegeben weil nur die Touren dorthin angeboten wurden.
Das war extemst ärgerlich...und wir sind wieder zurück nach Mexiko Stadt.
Wir haben dort die Markthalle unsicher gemacht...ich liebe Märkte.Dieser Mark hat einen Exotischen Teil......alles was die Dschungelprüfung braucht findet man hier.(finde ich nicht so gut...mußte ich aber sehen)
Dann sind wir zum Dias de los Muertos gegangen.....in der Hoffnung das wir die Parade sehen..........war nix.
Aus irgendeinem Grund haben wir uns dort falsch informieren lassen...bzw. die Informationen sind teils grottenschlecht.
Die Parade war schon am 29.10...und nicht am 1.11 wie damals in Oaxaka.
Auch war das Gewusel ein völlig anderes.
In Oaxaka war die Tradition im Vordergrund......hier war echt Karneval und Kommerz.Zwar auch interssant ,aber lange nicht dem Anlass gebürend.
Das schöne war..MEIN Schuhputzer war da.....der beste der Welt.
Unser Hotel liegt 19 km entfernt.
Die anderen Touren waren eine Strecke..........42 km
Metro fahren wir nicht mehr...das ist zur Hauptverkehrszeit tödlich.
Bus fahren auch nicht.
Also haben wir uns immer über UBER einen Fahrer bestelt.
Geht alles wunderbar ist ist auch sehr günstig.
Für 42 Km haben wir max. 15 Euro bezahlt mit Trinkgeld.....für 42 km fährt man schon so 1 Stunde in Mexiko.
Nun wollten wir zurück zum Hotel....19 Km....Leider konnten wir UBER nicht bestellen weil kein Empfang.
Notgedrungen ein Taxi.
Das stellte sich herraus als Klapperkiste ...im Gegensatz zu UBER die tolle Autos haben und super Fahrer.
Strecke ging nach Taxameter..........
Jetzt dürft ihr mal raten was 19 km mit dem Taxi kosten..1 Stunde Fahrt...Kein Umweg.
Satte 100 Euro......
OK.......Luft anhalten und durch.......OHMMMMMMMMMMMM
Trotz alledem war es ein schöner Tag....das werdet ihr an den Bildern sehen.
Jakob der ja immer mit ist...ist ein absoluter Türöffner.Die Menschen stehen darauf und lassen sich auch gerne mit ihm Fotographieren.
Jetzt hoffen wir mal das in Costa Rica der Urwald steht....und auch Tiere dort sind.
Na...wer weiß was uns dort erwartet.
Wenn man so reist wie wir......hat man was zu erzählen.
Und die Puppeninsel bietet keine proff. Tourenorganisation an.
Bilder kommen später,sonst verpassen wir den Flieger
 
3.11
Blutzucker.............................................................................................................140
 
Wir sind gestern in Costa Rica gelandet und es geht mir besser.
Heute machen wir nicht viel.....wir planen bis zum Ende alles.Das heißt auch Hotels buchen oder vorsortieren.
Wir haben uns entschlossen KEIN Auto zu mieten.
Costa Rica ist zwar nicht so schlimm wie Mexiko.....aber wir haben uns entschlossen anderweitig vorwärts zu kommen.
Und zwar fahren wir die Strecken mit MyDAy oder mit Uber.
Auto mieten ist nicht ganz günstig und die Fahrten sind erschwinglich.
Auch Prof Toure machen wir nicht.......wir buchen das was wir wollen vor Ort.
Wir haben noch so derartig viel vor das bis zum 15 .11 wenn unser Flug zurück geht alles vollgepackt ist .
Ersteinmal fahren wir nach Tortuguero..einem Nationalpark.Kommt man nur nach 2 St. Bootfahren hin.Wir bleiben 3 Nächte.
Nur mal so für Skeptiker das alles alleine durchzuführen........
Prof. Tour kostet für 2 Personen 2 Nächte inkl. Vollpension und einer Tour..........940 Euro
 
Mäggi Tour macht das für 3 Übernachtungen ....ca. 400 Euro inkl. allem (denk ich mal)
Wir haben hier ein tolles Hotel....toller Ausblick und super Lage.
 
Bilder kommen noch.
 
4.11
Blutzucker.......................................................................................................................162
Heute beginnt unsere Rundreise...zuerst nach Tortuguera.
Um 10:30 holte uns das Uber Taxi ab und wir fuhren ohne Unterbrechung zum Bootsablegeplatz nach Tortuguera.
Wir mußten noch 2 Stunden warten bis das nächste Boot fuhr.
Hin und zurück für 2 Personen inkl. Koffer....26 Euro
Die Fahrt sollte so 1-1/2 Stunden dauern
Dauerte wesentlich läger
 
Unser Boot tuckerte so langsam vor sich hin.Es war ziemlich wenig Wasser im Fluss.Das merkten wir Schnellmerker sehr schnell....weil das Boot über den Untergrund schrappte.
Zuerst ging es so lala.....langsam aber es ging.Boot war vollbesetzt.
Hmmmmm...lingt nicht so gut dieses Geräusch und dann....Stille....nix
Motor ging nichtmehr an...
3 Besatzungsmitglieder.......einer sprang in Wasser .......Bauchnabeltief und schob das Boot ans Ufer.
Irgendetwas war mit dem Propeller..der drehte sich nicht mehr.
Nach einiger Zeit mit mit anerkennenden Klatschen unsererseits ging es dann gemächlich weiter.
......Allerdings nicht lange.
Gleiches Problem.
Nun sprang auch ein Gast mit ins Wasser..eine Mutter ging mit Kind an "Land"...fast alle waren nun im Wasser und schoben das Boot in die richtige Richtung.Nachdem ein Schraubenzieer gefunden wurde ...wurde weiter repariert...allerdings ohne Erfolg.
Unser "Kapitän" bekam so langsam Nerven und Verzweiflung.
Derweil fuhren einige Boote an uns verbei ohne zu helfen.....einige grinsten....Passagiere winkten...übersahen wohl auch die Situation.
EinBoot für derartig dich an uns vorbei das ich dachte....jetzt wird einer von den Jungs eingequetscht.
Es ging ja nichtsmehr.....rein garnichts
Das Boot war voll besetzt und rechts und lins viel Ufer...sonst nicths.
Plötzlich hielt doch tatsächlich ein Boot....drehte zu uns und der "Kaptän" kam auf unserm Boot.Dein Boot war zu 3/4 besetzt.Er kam mit unserm Kapitän überein das alle Passagiere und Koffer umgeladen wurden..
Wir also alle auf das Boot...das nun proppevoll war....bei dem niedrigen Wasserstand.
Wir nahmen Abschied von unserm Boot und den Jungs und sind noch ca. 1 Stunde gefahren bis wir endlih ankamen....da war es stockdunkel.
3 Uhr sind wir losgefahren...ab 6 Ist es stockdunkel.
 
Das war nun unsere 2 Erfahrung mit Boot kaputt......
Et is noch immer Joot jejange........
Das ist Urlaub jenseits der Reiseveranstalter.......spannend
 
 
 
 
5.11
Blutzucker.......................................................................................................................146
Heute ersteinmal ausschlafen und sehen was wir für Touren machen.
Morgen früh geht es um 6 Uhr los..Kanutour...die so 2,5 Stunden gehen soll..dann sind die Tiere fitt für den Tag.
Sodele.......zwangsdiät 😐
Wir wollten nach Poolbesuch lecker Essen gehen........
War nix
Er hat geregnet wie aus Kübeln.....unmöglich zum Restaurant zu kommen......geht schon...wollten wir aber nicht.
Also Zwangsdiät.......nicht so ganz.
Ich habe alle Gummibärchen aufgegessen😁.
 
 
 
6.11
So  Blutzucker....................................................................................................198 mit Gummibärcheneinsatz am vorabend
Aufstehen......5:00
Ab zum Boot ...fährt ab um 6 Uhr
2,5 Stunden in den Park um die Bewohner zu besuchen.
Leider haben sich nicht allzuviele gezeigt.
Ein Kaymane....ein 2 Finger Fautier......Affen...und etliche Vögel
aber nicht allzuviele
Wir sind dann ins Dickicht des Nationalpark gefahren...traumhaft.
Gegen 15Uhr Uhr wollen wir zu Fuß in den Nationalpark und um 18Uhr noch eine geführte Wanderung .So mit Taschenlampe usw,.
Morgen geht es ja weiter....schonmal Hotel gebucht und unser Guide von heute fährt und morgen nach La Fontana....so 3 Stunden Fahrt
 
Heute........
Extrem viele Bilder eingestellt
 
 
7,11
 
 
Blutzucker........................................................................................................................175
 
Auf nach La Fortuna
 
Nach 1,5 Std Bootsfahrt und 3 Std. Autofahrt sind wir gut un La Fortuna angekommen .La Fortuna....heißt die Stadt seit 1968....weil der Vulkan ausgebrochen ist und diese Stadt verschont hat,.La Fortuna...die Glückliche.
Unser Hotel liegt vor der Stadt in einer ruhigen Seitenstrasse.
Unser Zimmer war ersteinal.........HÄHHHHHH...klein und dunkel.
Wir (ich)haben geschaut was wir hier machen ....sind lecker Essen gegangen und waren dann ziemlich schnell im Land des lächelns.
 
 
 
 
8.11
Blutzucker.......................................................................................................................160
Nachdem wir gut geschlafen haben ,habe ich mir nocheinal Gedanken über das Zier gemacht.....wir hatten ein anderes gebucht.....größer,heller und mit "Veranda"(Landestüblich ist "Veranda" ...2 Stühle vor der Türe.)
Mal kurz Klarschiff gemacht mit der Rezeption......heute wird umgezogen.
Heute wollen wir zur Hängebrücke,zum Nationalpark und zu den heißen Quellen.
Was wirklich bemerkenswert ist.........Costa Rica ist extrem teuer.
Alleine die Touren kosten teilweise bis 100 Euro pro Person.
Ich als Individualist und nicht gerne Pauschalreisen würde alleine deshalb schon auf ein Reisebüro zurückgreifen wo alles inkl. ist.
Man kann Individual Reisen inkl. Reisebüro..da ist EVENAOS Spezialist und man bekommt eine Reise so wie man sich das vorstellt.....und genau so.!
 
Bilder kommen später...müssen erst gucken gehn.
 
Es war Fantastisch
 
Wir waren im Hängebrückenpark..
unglaublich viele Hängebrücken die bis 100 Meter über den Boden schwebten.
Ich ...Höhenangst.......jetzt nichtmehr
Wir haben uns sehr viel Zeit genommen den Park zu genießen.
Ich bin sagenhafte 7 km gelaufen ohne irgendwelche Probleme.Das war überhaupt das Highlight.
Null Probleme....ich konnte es nicht fassen.Rauf und runter teilweise recht steil....aber wenn man genug zu gucken hat ist das von Vorteil
Die Bilder sagen alles
 
Der ECO Park.
Wir/Ich hatten uns so darauf gefreut,endlich Mal Tiere zu sehen.Er wurde überall gelobt.Wir also hin... kostet pro Person 43 Euro
ok,..wenn wir dort die Frösche sehen. Ok.. Zum ersten hat es gegossen wie aus Kübeln.Wir gingen zuerst ins Schmetterlingshaus...Grade Mal 4 Sorten.Weiter zu den Krokodilen....4 Stück.... Wir lernten dann Lilli kennen die ein Soziales Jahr macht aus dem Münsterland. Sie zeigte uns dann die Frösche.Ohne sie hätten wir nichts gesehen...die machte die Käfige auf und zeigte uns die Frösche.Total schön...der kleinste war etwas größer als ein Stecknadelkopf.Noch ein paar Schlangen....4 Schildkröten und einen Kaiman auf dem Foto.......Das wars..... selbst Lilli sagt das was die Tiere angeht sehr gute Werbung ist.
Die Natur ist Wunderschön...viele tolle Pflanzen inkl. Blumen.Was aber die Tierwelt angeht so haben wir so gut wie nichts gesehen.Es wird soviel auf Plakate gezeigt....aber die sind ja zu sehen.Evt.
auf einer Tour...das ist aber nicht garantiert. Wie schon öfters gesagt........ Extrem teuer.Man kann natürlich so einiges machen.......ist eben auch vom Alter abhängig.
 
10.11
Blutzucker................................................................................................................172
 
Heute verlasssen wir La Fortuna mit gemischten Gefühlen.
 
Wir fahren nach Puntarenas an den Pazifik.Sonne Strand ....
Dort bleiben wir 4 Tage.
 
So.....hier der Abschied vom Pool
Noch ein paar Fotos vom Hotelgelände...der Fahrt über die Berge und unser neues Heim
 
11 und 12.11
 
Ich bin etwas im Verzug...sorry
Wir sind also gut  weggekommen und nach ca 3,5 Std Fshrt überr die Berge gut hier angekommen.Km mäßig ist das nicht so weit...nur die Straßen sind nicht so toll und über die Berge schonmal garnicht.Dauert eben.
Hier in Punteneras haben wir ein kleines Hotel mit Pool .
 
Mit Robin unserm Hotelbesitzer,Restaurantbesitzer und Supermasrktbesitzer und Mann für alles ,haben wir 2 Touren klargemacht..
Mit Händen,Füßen,Spanisch,Englisch,Translater---war sehr inetressant ......kamen wir gut klar.
 
12...........nixtun
 
13.11
 
Heute...nachdem wir uns darüber ausgelassen haben keine Tiere zu sehen hat er uns einen kl. Park empfohlen wo die Tiere geschützt werden...sich vermehren und auch in Quarantäne sind.
 
 
Ganz viele Freiwillige aus aller Welt arbeiten und versorgen die Tiere.
Klar sind sie teils in Käfigen.
Wir waren ganz alleine im Park...hatten einen Guide der mit uns eine Privatführung gemacht hat....mit Oskar.
Er hat uns wirklich alles im kleinsten erklärt etwas Englisch....aber da wir auch nur etwas Englisch können....war das schon ein ganzes.
Über 500 Aras haben sie dort.........in teils sehr großen Flughallen.....auch hunderte frei fliegend.....und in den unterschiedlichsten Farben getrennt.
Klammeraffen,viele Faultiere....Kakadus....Jaguar....Ozelot und Tapier....ein Schwein.....viele andere Vögel und ein blauer Papagei der sehr rar ist.Von diesem gibt es weltweit noch 600 Exemplare.
Auch die andern Aras werden auf dem Scharzmarkt gehandelt ....je nach Farbe kosten sie ab 2500 Euro.auch Graupapageien waren da.
Eine sehr schöne Anlage die uns für einiges entschädigt hat.
ZUfrieden sind wir nach zwei Stunden wieder zurückgefahren.
Die zweite Tour machen wir am Sonntag.Da geht es mit dem Boot auf eine Insel....Delfine und Schildkröten sollen dort sein und wenn wir glück haben auch Buckelwale.
Schnorcheln...Essen...abhängen ...genießen.
 
14.11
 
Heute unser letzter Tag mit Aktivitäten
 
Um 8:15 wurden wir abgeholt.Die Tour haben wir über Robin gebucht und die ist erheblich billiger als alle andern Touanbieter..
Wir fühlen uns hier unter den Costarikanern sehr wohl.....keine Touristen....so wie wir es lieben.
Also....wir wurden abgeholt von Luis.Im "Hafen" warteten schon etliche Schiffe (Boote) auf Kundschaft die zur Insel Isla wollten...nur Costarikaner .
Die Touristen kommen erst im Dezember hierher.Jetzt ist noch das Ende der Regenzeit....schütten kann es trotzdem wie aus Eimern.
Die Fahrt zur Insel dauert so 1 Stunde und es wird im rasantem Tempo über  den Pazifik gebrettert.
Auf dem Weg dorthin haben wir auch Delfine gesehen.
Auf der Insel angekommen haben wir unser Quartier aufgeschlagen und sind dann für 45 Minuten zum schorcheln rausgefahren,
Keine Schildkröten und schon gareine Buckelwale........die sind unterwegs zum kälteren Gewässer.In Cost Rica sind sie bis September evt. Oktober.
Egal...war trotzdem schön.
Den Tag auf der Insel verbracht...lecker gegessen (ohne Koreander)...Kaffee getrunken und die Insel genossen.
(siehe Fotos)
Um 15 Uhr ging es wieder zurück.
Auf der Insel....strahlender Sonnenschein.Kaum waren wir weg..zog sich der Himmel zu und es fing leicht an zu regnen,.
Bedenke......die Fahrt im offenem Boot dauert mit Tempo...1 Stunde.
Bei dem fisseligen Regen bleib es nicht......auf einmal war da eine Nebelwand und dann hat es ca. 15 Minuten bei rasanter Fahrt geschüttet wie aus Eimern.
Rasante Fahrt plus gewaltiger Regen........gleich...klitschnass.......aber alles.
Teils haben wir uns unter Handtüchern versteckt ....weil Regentopfen  bei Geschwindigkeit sind wie Nadelstiche.
Was soll ich sagen.........ein toller Abschluss unserer Reise.Ich habe noch versucht einige Fotos zu machen .
Trotzalledem waren alle Nass bis auf die Unterhose und irgendwie gut drauf....ist eben Natur und die Costarikaner kann nichts erschüttern.
Fazit........
Ein toller Abschluss mit allem was Costa Rica zu bieten hat.
 
 
16.11
 
Wir sind wieder zu Hause.
Ersteinmal ausruhen vom Flug....Ich stelle dann noch Bilder ein
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

Zurück zu Home